Die KJF als Arbeit-Geber


Wir sind ein guter Arbeit-Geber.
Lernen Sie unsere Arbeit kennen.
Wir geben Menschen eine Zukunft.
Wir wollen, dass es unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut geht.
Wir wollen aber auch, dass es unseren Klienten gut geht.
Unsere Klienten sind alle Menschen, die Hilfe brauchen.
Die Menschen müssen aber bei uns leben oder arbeiten.
Oder sich von uns beraten lassen.
Alle sollen sich bei uns wohlfühlen.
Dafür machen wir viele verschiedene Angebote.

Das sind zum Beispiel:

Wir bieten Arbeits-Plätze in verschiedenen Bereichen.
Zum Beispiel:
Behinderten-Hilfe oder Kinder-Hilfe und Jugend-Hilfe.

Das heißt:
Man kann mit Kindern, Jugendlichen und
Menschen mit Behinderung arbeiten.

Bei uns kann man verschiedene Berufe machen.
Bei uns arbeiten zum Beispiel Erzieher und Pädagogen.
Pädagogen sind zum Beispiel Lehrer.

Wir bieten Ihnen passende Arbeits-Zeiten.

Das heißt:
Bei uns kann man
zum Beispiel 8 Stunden am Tag arbeiten.
Aber auch nur 4 Stunden oder 2 Stunden am Tag.
Da richten wir uns nach den Wünschen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wir haben viele verschiedene Standorte.
Das heißt:
Wollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mal woanders arbeiten?
Dann ist das für uns gar kein Problem.
Ein Wechsel zu einem anderen Stand-Ort ist möglich.
Das heißt:
Man kann auch in einer anderen Einrichtung von der KJF arbeiten.
Die Einrichtung kann zum Beispiel auch
in einer anderen Stadt sein.

 

Das machen wir für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Wichtigste, was wir haben.
Deshalb haben wir verschiedene Ansprech-Partner für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Unsere Ansprech-Partner sind:

  • Mitarbeiter-Vertretung
    Die Mitarbeiter-Vertretung kümmert sich um
    die Rechte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Schwer-Behinderten-Vertretung
    Die Schwer-Behinderten-Vertretung kümmert sich um die Rechte von Menschen mit Behinderung.
    Aber nur wenn die Menschen bei uns arbeiten.

 

Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Die Gesundheit von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist uns sehr wichtig.
Wir helfen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dabei, im Beruf gesund zu bleiben.
Das heißt in schwerer Sprache Gesundheits-Management.
Dafür haben wir:

  • Angebote zum Sport machen.
  • Angebote zum Erholen.

Uns ist Gesundheit am Arbeits-Platz sehr wichtig.

Arbeit und Freizeit

Wir wollen:
Dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine passende Arbeits-Zeit haben.
Das heißt:
Jeder soll genug Zeit für Arbeit und Freizeit haben.
Das ist uns sehr wichtig.
Wir helfen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch dabei.
Zum Beispiel eine gute Betreuung für ihre Kinder zu bekommen.
Sie können uns immer um Hilfe bitten.

Hilfe für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir fördern unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Das heißt:
Gute Arbeits-Bedingungen sind uns sehr wichtig.
Deshalb bieten wir auch immer
Fort-Bildungen und Lehr-Gänge an.
Das machen wir für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Das ist uns sehr wichtig.
Wir reden immer mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Besonders über die Arbeit.
Wir fragen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach:

  • Was läuft gut bei der Arbeit?
  • Und was soll noch besser gemacht werden?

Diese Gespräche sind uns sehr wichtig.
In schwerer Sprache heißen diese Gespräche Super-Vision.



Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei uns begrüßt.
Sie bekommen von uns eine Willkommens-Mappe.
Man bekommt einen Ordner mit Texten.
In diesen Texten steht alles über die KJF München und Freising.
Außerdem laden wir neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer Veranstaltung ein.
Bei der Veranstaltung lernen
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel über die KJF.
Zum Beispiel lernen sie:

  • Welche Einrichtungen hat die KJF München und Freising hat.
  • Wer sind die Chefs von der KJF München und Freising sind.
  • Was macht die KJF für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter macht.

Religion bei der KJF

Wir gehören zur katholischen Kirche.
Deshalb ist uns Religion auch bei der Arbeit sehr wichtig.
Wir haben spezielle Angebote zur Religion für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir fahren zum Beispiel gemeinsam auf Besinnungs-Tage.
An diesen Tagen kann man zur Ruhe kommen.
Und man kann sich erholen.
Meistens fahren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
dafür an ruhige Orte.
Dadurch kann man zu sich selber finden.

Gutes Gehalt

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen
gutes Geld.
Wir halten uns dabei an Regeln und an Gesetze.
Wir geben unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch Extra-Geld.
Dadurch bekommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr Geld.
Bei uns gibt es zum Beispiel dieses Extra-Geld:

Weihnachts-Geld
Das heißt:
Vor Weihnachten zahlen wir mehr Geld.

Kranken-Geld
Das heißt:
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen weiter Geld, auch wenn sie krank sind.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen auch Fahr-Karten für Bus und Bahn billiger.
Dafür zahlen wir Geld an die Münchner Verkehrsbetriebe.